Optische Täuschungen.

Wir trauen unseren Augen mehr als allen anderen Sinnesorganen. Trotz allen ist unsere visuelle Wahrnehmung leicht zu täuschen. Wir betrachten Umwelt. Wir sehen Sachen, Tiere, Pflanzen. Offenbar ist unsere Wahrnehmung auf Dinge orientiert. Augen empfangen eine Reihe aus Lichtsignalen, doch sehen wir nicht ein Mosaik aus Punkten, sondern von Gehirn integrierte Ganzheiten. Kommt es vor, dass gleichzeitig vor unseren Augen zwei Dinge erscheinen, die fast nie oder sehr selten zusammen in unserer Umwelt vorkommen können, entsteht optische Täuschung. Optische Täuschungen können nahezu alle Aspekte des Sehens betreffen. Es gibt Tiefe-, Farb-, Bewegungsillusionen und geometrische Illusionen. Egal welche Art der optischen Täuschung betrachten wir, sind wir von deren Erscheinung fasziniert. Es ist eine Tatsache: wir – Menschen leben optische Illusionen und Täuschungen.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=tBNHPk-Lnkk

 

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=m86ae_e_ptU#t=47

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=vnTNiZbxdWQ&index=2&list=PLE96A7098BA8DC1C1

Besuch der Expo Mailand 2015

Dank Milla & Partner, der Agentur, die in diesem Jahr die Ausstellung im Deutschen Pavillon entwickelte, hatte ich das Glück als Mitarbeiterin die Expo in Mailand zu besuchen.

EXPO Mailand 2015 unter dem Motto: FEEDING THE PLANET. ENERGY FOR LIFE. ist bis 31 Oktober eröffnet. Das Expo-Gelände beeindruckt  mit genauem Maßstab und Innovation. Dieses Jahr nahmen an der Expo 145 Länder teil. Um alle Pavillons zu sehen, braucht man mindestens eine Woche Zeit. Ich hatte nur das Wochenende.

Her sind die Pavillons, die ich geschafft habe, anzuschauen:


Deutscher Pavillon
Interaktiv, technisch, atmosphärisch und didaktisch. Empfehlenswert auch für Kinder, denn es gibt viel Interaktion auf der Kinder-Ebene.

1_IMG_0282_pm
SeedBoard  -Ein Stück Pappe, die im Deutschen Pavillon zum Leben erweckt. Man kann damit Informationen sehen, lesen. Man kann damit spielen und Musik machen. Hier ist ein Erklärfilm auf youtube:
 https://www.youtube.com/watch?v=M6RCkcc-554

2_IMG_0288_pm

3_IMG_0287_pm

5_IMG_0300_pm

6_IMG_0308_pm

7_IMG_0310_pm

8_IMG_0312_pm

9_20150926_145935_pm

9_IMG_0319_pm

Japanischer Pavillon
Sehr medial, feine Atmosphäre, so wie man es von Japan erwartet. Es gibt sogar eine App die man im Pavillon nutzen kann. Der Besucher ist hier eher ein Beobachter.

IMG_0199_pm

1_IMG_0202_pm

2_IMG_0207_pm

 

4_IMG_0344_pm

6_IMG_0353_pm

7_IMG_0360_pm1

8_IMG_0363_pm1

 

Französischer Pavillon
Schöne Innenarchitektur, die von jeder Ecke aus beeindruckt.

IMG_0411_pm

IMG_0415_pm

IMG_0418_pm

IMG_0434_pm

IMG_0427_pm

IMG_0435_pm


Spanischer Pavillon
Viel Illustration in den Gängen. Am Ende ein interessanter Raum voller Teller.

1_IMG_0442_pm

2_IMG_0443_pm

3_IMG_0447_pm

4_IMG_0451_pm

5_IMG_0468_pm

6_IMG_0500_pm

7_IMG_0494_pm

8_IMG_0503_pm

 

Marokko
Atmosphärisch. Klar und Didaktisch.

 

Azerbaijan
Überraschend kostspielig. Labyrinthartige Architektur mit vielen Engstellen.

1_IMG_0527_pm

 

2_IMG_0548_pm

3_IMG_0585_pm

 

4_20150926_213750_pm

 

5_IMG_0590_pm

6_IMG_0584_pm

 

Praktische Tipps für die Expo-Besucher:


Anfahrt
Das Expo-Gelände in Mailand liegt im westlichen Stadtteil und hat zwei Eingänge: Westlich und Östlich. Von der Stadtmitte mit dem Öffentlichen Verkehr ist der Westliche Eingang in 40 Minuten erreichbar. Die Fahrt mit der U-Bahn kostet 2,5 Euro. Der Östliche Eingang ist mit dem Taxi für 25 Euro von der Stadtmitte erreichbar.

Google hat mich bei meiner Reise sehr unterstützt – unterwegs konnte ich leicht die Wege ermitteln. Busse, Züge, U-Bahn Linien sind einfach und verständlich in Google zusammengefasst.

Die Expo-Karte können Sie auf dem Gelände bei den Info-Ständen holen oder unter folgendem Link auf das Handy laden:
http://www.expo2015.org/en/explore

Ticket kostet 12 Euro.

Die Warteschlangen:

Die technischsten Pavillons haben die längste Warteschlange: Z.B. das Deutsche oder Japanische Pavillon. Hier ist empfehlenswert sich früh morgens oder nach 5 Uhr anzustellen.

Wenn Sie mit dem Kind unterwegs sind, können Sie sich bei den „Priority“ Schlangen einstellen, diese gehen schneller.

Vor der Schließung der Expo um 21:00 sind die Warteschlangen am kürzesten, so können Sie Glück haben und noch zwei oder drei Pavillons sehen, ohne in der Schlange zu stehen. Auch nach 21:00 Uhr haben noch einige Pavillons offen.